Blog

Check-up Med: Erst die Analyse, dann das Training!

16.09.2015 22:36
von Nick
(Kommentare: 0)

Wer effektiv trainieren, Gelenk- und Muskelprobleme vermeiden, die Haltung verbessern und den Kreislauf stärken möchte, kann nicht einfach wild drauflosackern. Vor der Erstellung eines  individuellen Trainingsplanes steht bei uns deshalb immer eine genaue Anamnese – d.h. eine eingehende Analyse des gesundheitlichen Ist-Zustandes und eventueller Beschwerden.  Dabei setzen wir zum Beispiel die Methode des FMS-Tests (Functional Movement Screen) oder die Bioelektische Impedanzanalyse zur Ermittlung von Fett- und Muskelanteilen im Körper ein. Ab sofort wird diese Analyse noch umfassender.

Neu im Programm ist der Check-up Med, der nun auch die Analyse von Blutzuckerspiegel und Cholesterinwerten ermöglicht und uns eine noch bessere Abstimmung von Training und Ernährungsempfehlungen ermöglicht. Wichtig bei der Cholesterinmessung: hier haben wir auch die Möglichkeit, zwischen dem als schädlich geltenden LDL-Cholesterin und dem neutralen bzw. positiven HDL-Cholesterin zu unterscheiden.  

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© Alster Studio